Dämmung von Heizungsanlagen

Isolierung von Rohren und Ventilen

Für ein optimales Ergebnis müssen Ventile und Heizungsrohre gedämmt werden.
 
Heizungsrohre dämmen wir gemäß DIN 4140 mit Mineralfaser, Grobkorn, Stein, Glas- oder Mineralwolle. Die Rohre isolieren wir mit 100% dämmdicke gemäß der ENEV 2009. Das Material für die Heizungsrohrisolierung beziehen wir vorzugsweise von Rockwool oder von Isover. Wir können die Isolierung alukaschiert oder mit Material aus PVC durchführen.
Um dem schlechten Wetter vorzubeugen, können wir unsere Dämmungen am Luftkanal bzw. an der Lüftung auch mit Blechen, die wir in unserer hauseigenen Blechwerkstatt herstellen, schützen.
 
Ventile isolieren wir mit Kemper Dämmschalen. Diese haben eine Einsatztemperatur zwischen -80°C und 100°C. Dies entspricht den Anforderungen der ENEV. Außerdem sind sie schalldämmend nach DIN EN ISO 3822 und haben eine Wärmeleitfähigkeit gemäß ISO 2581.

Dämmmaterialien bei der Heizungsdämmung

Rockwool 800

Zu den alukaschierten Dämmmaterialien zählt das Produkt Rockwool 800, welches die Eigenschaften mitbringt nicht brennbar, wärmedämmend, schallabsorbierend, wasserabweisend, druckbelastbar und formstabil und silikonfrei zu sein.

Isover U Protect Pipe Section Alu2

Auch dieses alukaschierte Dämmmaterial bietet besten Wärme und Brandschutz.
Teaserbild-2Sp

Fachgerechte Entsorgung alten Dämmmaterials (Heizungen)

Teaserbild-2Sp
Allerdings führen wir nicht nur neue Dämmarbeiten aus, sondern entsorgen auch die alten Materialien fachgerecht.
 
Dies geschieht in dem wir die alte Dämmung, bestehend aus Glaswolle oder Mineralwolle entfernen und selbst entsorgen. Die nun freigelegten Rohre und Ventile dämmen wir mit Mineralfaser, Steinwolle oder Mineralwolle.
Zurück nach oben
Um unsere Website für Sie zu verbessern, erfassen wir anonyme Nutzungsdaten. | Mehr zum Datenschutz